Speiseplan

Hier gibt es den aktuellen Speiseplan!


Aktuell

Theaterpremiere voller Erfolg!

Die Premiere vom Zauberlehrling am 18.03.17 ist geglückt!

mehr Informationen

BIT-Tag voller Erfolg!

Informationstag am 18.05.2017 sehr gut besucht...

mehr Informationen

Von Drachen, Bauern, Samstagen und Ausreißern

Am Freitag, den 18.11.2016 war es wieder soweit. Unsere Schule nahm zum zweiten Mal am Bundesweiten Vorlesetag teil.

mehr Informationen

Schülerzeitung gewinnt Preis 

Schülerzeitung Tintenfleck auf dem 1. Platz !

mehr Informationen

Informationen zur Schule

Die Bönninghardt-Schule -Kompetenzzentrum für sonderpädagogische Förderung und Förderschule des Kreises Wesel mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung und Körperlich-motorische Entwicklung- liegt im Ortsteil Bönninghardt der Gemeinde Alpen, Kreis Wesel, am linken Niederrhein in attraktiver ländlicher Umgebung. Im Jahre 1983 vereinigten sich die Standorte Alpsray, Mörmter und Saalhoff zur Bönninghardt-Schule. Das heutige Einzugsgebiet sind die Städte und Gemeinden Xanten, Sonsbeck, Alpen, Rheinberg, Büderich und Kamp–Lintfort.

 

Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung" erhalten in unserer Schule das Angebot einer umfassenden Förderung und Schulbildung. Die Bönninghardt-Schule ist eine Ganztagsschule, mit Unterricht von 8.45 bis 15.30 Uhr an vier Tagen in der Woche und am Freitag bis 12.30 Uhr.

 

allgemeines_2

Zur Zeit besuchen ca. 150 SchülerInnen im Alter von 6 - 22 Jahren unsere Schule. Sie lernen in 14 Klassen, von der Vor-/ Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe bis zur Berufspraxisstufe. Schulisch gefördert werden 46 anerkannt schwerstbehinderte SchülerInnen.

 

 

Die SchülerInnen besuchen gemäß der Schulpflicht 11 Jahre lang unsere Schule. In der Regel schließt sich die zweijähige Berufspraxisstufe an. Damit erfüllen die SchülerInnen auch ihre Berufsschulpflicht. Nach dem neuen Schulgesetz (NRW) besteht auch die Möglichkeit, die Berufsschulpflicht extern zu absolvieren.

 

Die Schülerpersönlichkeiten sind auf Grund ihrer individuellen Eigenschaften sehr unterschiedlich. So wird das Bild unserer Klassen durch Heterogenität bestimmt. Die SchülerInnen benötigen Unterstützung zu einer selbstständigen Lebensführung, meist dauerhaft, zuweilen aber auch nur in bestimmten Altersphasen. Um auf ihre individuellen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Interessen Bezug nehmen zu können, ist ein professionelles Handeln auf allen Ebenen des Schullebens notwendig. Das garantieren Teams aus SonderpädagogInnen und FachlehrerInnen, sowie weiteres Assistenz-, Pflege - und Therapiepersonal an unserer Schule.